Militärforschung
  Home
 

 

F-35 oder S-400: Ein amerikanisch-türkisch-russisches Rüstungsgerangel

 

13. Juni 2019

 

Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan am 4. Juni 2019 noch einmal seine Absicht bestätigt hatte, russische Flugabwehrraketen vom Typ S-400 zu kaufen, setzte drei Tage später das US-Verteidigungsministerium der türkischen Regierung ein Ultimatum. Bis zum 31. Juli müssen die Türken ihren Verzicht auf dieses Waffengeschäft erklären, andernfalls drohen US-Sanktionen. Eigentlich sollten die ersten US-Kampfflugzeuge F-35A im Juni in der Türkei stationiert werden, dazu wird es (vorläufig) nicht kommen. Gleichzeitig ist noch unklar, wann die ersten S-400 geliefert werden sollen. Die amtlichen Angaben schwanken zwischen Juni und August 2019. Damit steuert dieser Rüstungsstreit auf einen Höhepunkt zu. Er ist ein Musterbeispiel dafür, wie die Trump-Regierung mit ihren europäischen NATO-Partnern umspringt. Waffengeschäfte sind nicht nur ein mörderisches Business, der vorliegende Fall demonstriert in seiner Chronologie auch deren völlige Absurdität.

 

(17 Seiten á 2.500 Zeichen)

 

Link:
www.heise.de/tp/features/F-35-oder-S-400-Ein-amerikanisch-tuerkisch-russisches-Ruestungsgerangel-4444907.html

 

-------------------------------------------------------------------------------

 

Anschlagsplan mit Bio-Bombe mit Rizin

 

6. Juni 2019

 

Der 12. Juni 2018 bedeutete eine weitere Steigerung in der Terrorgefährdung der BRD: Sief Allah Hammami und seine Ehefrau Yasmin wurden von einem Sondereinsatzkommando der Polizei festgenommen und ihre Wohnung durchsucht. Das Ehepaar arbeitete an einer biologischen Bombe unter Verwendung des ultragiftigen Biotoxins Rizin, das sie selbst aus den Samen des so genannten "Wunderbaums" (Ricinus communis) extrahierten und zu einer Paste verarbeiteten, um damit die Stahlkugeln einer Splitterbombe zu kontaminieren. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme hatte das Terrorpaar aus 3.150 Rizinussamen bereits 84,3 mg reines Rizin extrahiert. Die Vorräte hätten ausgereicht, um rund 100 Personen zu verseuchen. Es wäre der erste Fall von Bioterrorismus in Deutschland gewesen. Am 7. Juni beginnt das Hauptverfahren gegen das Terrorpaar vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf.

 

(12 Seiten á 2.500 Zeichen)

 

Link: www.heise.de/tp/features/Anschlagsplan-mit-einer-Bio-Bombe-mit-Rizin-4439982.html

 

----------------------------------------------------------------------------------------

Bundeswehr sucht neuen Atomwaffenträger

 

14. April 2019

 

Während die USA und Russland ihr einziges Rüstungskontrollabkommen zur Begrenzung der atomaren Rüstung in Europa aufgekündigt haben, sucht die Bundeswehr nach einem neuen Atomwaffenträger, denn das Mehrzweckkampfflugzeug Tornado soll früher oder später ausgemustert werden. Im Februar 2019 traf das BMVg eine Vorentscheidung: entweder eine neue Version des europäischen Eurofighter oder der amerikanischen F/A-18 Super Hornet. Der zukünftige Kampfjet wird mit den neuen Wasserstoffbomben B61-12 ausgerüstet, die in Büchel (Eifel) eingelagert werden. Für die beteiligten Flugzeughersteller geht es ums „big business“, für Europa geht es nach der Kündigung des INF-Abkommens um die Frage, ob ein neues atomares Wettrüsten droht.

 

(ca. 37 Seiten á 2.500 Zeichen)

 

Link: www.heise.de/tp/features/Bundeswehr-sucht-neuen-Atombombentraeger-4398894.html

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Inselstreit süß-sauer –

Der Wettkampf zwischen USA und VRC um die „chinesischen“ Inseln und den Rest der Welt

 

2. Februar 2019

 

Der Erste und der Zweite Weltkrieg begangen in Europa und viele Europäer glauben, es sei das Privileg Europas, auch den Dritten Weltkrieg hier zu beginnen. Aber was passiert, wenn der Dritte Weltkrieg im fernöstlichen Asien begänne. Wahrscheinlich wären die europäischen Politiker über die dramatische Lageentwicklung eher schlecht informiert, ihre Einflussmöglichkeiten tendierten ohnehin gegen Null. Die Große Entfernung zwischen Berlin und Běijīng (7.360 km) böte nur einen zeitlich befristeten Schutz, schließlich würde ein Weltkrieg früher oder später auch Europa erfassen. Der deutsche Zivilist verstände mal wieder gar nichts, schließlich ist für den Otto-Normal-Verbraucher China immer noch ein „terra incognita“. Kaum jemand spricht chinesisch, kaum jemand kennt die chinesische Geschichte oder Politik. Vom chinesischen Militär hat man nur 2.200 Jahre alte Erkenntnisse über den Bau der Großen Mauer und die Terrakotta-Armee. Aber wie warnte schon Napoleon: „Wenn China erwacht, wird die Welt erzittern.“ Die andauernden Konflikte um die die Spratly-, Paracel- oder Pratas-Inseln im Südchinesischen Meer oder um Taiwan und die Senkaku-Inselgruppe im Ostchinesischen Meer führen immer wieder zu militärischen Zwischenfällen. Hinzu kommt, dass der Inselstreit vor dem Hintergrund des Ringens zwischen den USA und der VRC um die ökonomische, politische und militärische Weltherrschaft ausgetragen wird. Die Gemengelage verspricht eine andauernde explosive Mischung in den kommenden Jahren.

 

(ca. 190 Seiten á 2.500 Zeichen)

 

Links:

 

milfors.de.tl/Inselstreit-VRC_USA_Teil_1.htm

 

milfors.de.tl/Inselstreit-VRC_USA-Teil-2.htm

 

milfors.de.tl/Inselstreit-VRC_USA-Teil-3.htm

 

 

 
  56472 Besucher (93156 Hits)